Zum Inhalt Zum Menü
Informationen über Coronavirus in der Region Kurdistan und in Österreich

Informationen über Coronavirus in der Region Kurdistan und in Österreich

Überblick: Kurdistan

Stand, 29.11.2020

Bestätigte Fälle: 96,201

Genesene Personen: 60,165

Todesfälle: 3,132

Aktuell aktive Fälle: 32,904

Maßnahmen

Aufgrund der Verbreitung der Coronavirus (SARS-CoV-2)-Epidemie haben die Region Kurdistan und die irakische Regierung strenge Maßnahmen zur Eindämmung ergriffen.

  • Direkte Flüge zwischen Erbil und Wien sind ab 20. August wieder in Betrieb.
  • Die Gouverneure haben die Befugnis, gemäß den Richtlinien für die öffentliche Gesundheit Folgendes zu implementieren:
    • Reisen zwischen den Provinzen und unabhängigen Landkreisen zu normalisieren.
    • Reisen zwischen den Provinzen und unabhängigen Landkreisen, die an die irakischen Provinzen grenzen, zu organisierien.
    • Austausch von Sicherheitskräften in der Region Kurdistan zwischen Provinzen und unabhängigen Landkreisen sowie zwischen der Region und den irakischen Provinzen umzusetzen.
  • Ibrahim Khalil Grenzübergang ist offen. Ausländer brauchen ein Erlaubnis von dem Innenministerium.
  • Die meisten öffentlichen und sozialen Aktivitäten sind nicht gestattet. Einige Aktivitäten sind unter strengen hygienischen Bedingungen erlaubt.

Wenn Sie in die Region Kurdistan reisen möchten, finden Sie hier wichtige Informationen von der Regionalregierung Kurdistan-Irak (KRG) (auf Englisch und Kurdisch):

Österreich

Wenn Sie in Österreich wohnhaft sind, erhalten Sie wichtige Informationen von der österreichischen Regierung und ORF hier: